Direkt zum Inhalt
Menü

Bewerbungstraining in Ägypten: Noha schafft den Berufseinstieg

Dieser Link öffnet ein YouTube-Video. Bitte beachten Sie die dort gültigen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen

Bewerbungstraining in Ägypten: Noha schafft den Berufseinstieg

Noha wollte einen Neustart in Kairo wagen. Doch die Großstadt, fernab von ihrer Familie, überforderte sie. Sie fand keinen Job und fühlte sich verloren. Ein Weiterbildungsprogramm ermöglichte ihr, neues Selbstbewusstsein zu finden und sich auf eine Arbeit vorzubereiten: Mit Bewerbungstrainings aber auch Chancen, sich selbst besser kennenzulernen. Heute ist Noha glücklich – und stolz.

Mein Name ist Noha. Ich bin 24 Jahre alt und habe Betriebswirtschaftslehre an der Delta-Universität in Nordägypten studiert. Nach meinem Abschluss hatte ich das Gefühl, etwas Abstand von meiner Familie zu brauchen. Ich wollte unabhängig leben, mich persönlich weiterentwickeln und gleichzeitig einen Beruf finden, der mir Spaß macht. Ich entschied mich, nach Kairo zu ziehen.

Doch allein ohne meine Familie in einer so großen Stadt zu leben, war eine Herausforderung. Ich suchte einen Job, fand aber keinen. Ich war unermüdlich auf der Suche, versuchte herauszufinden, wie ich mich verbessern konnte und wollte alle Möglichkeiten ausloten. Ich bewarb mich für Praktika, um Erfahrungen zu sammeln, und belegte verschiedene Kurse, um mich fachlich zu verbessern. Doch trotz aller Kurse und Praktika hatte ich immer noch das Gefühl, nicht das zu finden, was ich wirklich wollte.

Bewerbungsgespräche trainieren, Lebenslauf erstellen

Dann nahm ich am „She Works Wonders“-Programm teil, das von PepsiCo finanziert wurde und ein spezielles Programm für uns im Ägyptisch-Deutschen Zentrum für Jobs, Migration und Reintegration (EGC) vorsah.

Das Programm war sehr hilfreich, da es mit den ersten Schritten begann und uns beibrachte, erst einmal uns selbst, unsere Persönlichkeit, unsere Fähigkeiten und das, woran wir arbeiten müssen, zu entdecken. Außerdem hatten wir Einzelgespräche mit Mentoren, die uns beispielsweise bei der Erstellung eines Lebenslaufs und eines LinkedIn-Profils unterstützten und halfen, uns auf das Vorstellungsgespräch und den Umgang mit einer Personalabteilung vorzubereiten.

Die Sitzungen halfen mir, mehr Selbstvertrauen zu gewinnen, die Fragen zu verstehen und professionell zu antworten. Im Rahmen des Programms lernten wir auch, wie wir nach erfolgreichen Unternehmen und Start-ups suchen können, die uns dabei helfen könnten, etwas zu lernen und erfolgreich zu sein. Im Rahmen des Programms mussten wir nach einer bestimmten Anzahl von Start-ups suchen und dann eine Aufgabe in diesem Zusammenhang lösen. Unter den Start-ups war auch das Unternehmen, für das ich heute arbeite.

 Eine junge Frau mit Kopftuch strahlt in die Kamera.
Noha ist glücklich. Sie hat einen Job und ist angekommen.

Nachdem ich die Aufgabe eingereicht hatte, wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, auf das ich mich mit Hilfe meines Mentors vorbereitet hatte. Ich fühlte mich selbstbewusst und konnte alle Fragen beantworten, die mir die Interviewer stellten. Ich war stolz auf mich. Das Vorstellungsgespräch verlief erfolgreich und ich wurde eingestellt.

An meinem ersten Arbeitstag hatte ich gemischte Gefühle. Ich war sehr aufgeregt, ein bisschen wie am ersten Schultag. Ich arbeite jetzt als Kundenbetreuerin und die Arbeit macht mir großen Spaß.

Mein Traum ist es, mein eigenes Unternehmen zu gründen. Ich tue viel dafür, Erfahrungen in verschiedenen Bereichen zu sammeln. Ich will möglichst viele Fähigkeiten entwickeln, um bald erfolgreich zu sein.
 

Stand: 11/2023

Dieser Text ist in einfacher Sprache geschrieben. So möchten wir erreichen, dass er für alle Interessierten gut verständlich ist.

An meinem ersten Arbeitstag hatte ich gemischte Gefühle. Ich war sehr aufgeregt, ein bisschen wie am ersten Schultag.
Noha

Weitere Erfahrungen