Direkt zum Inhalt
Menü

Entdecken Sie neue Möglichkeiten in Ghana

Wir unterstützen Sie kostenlos auf dem Weg zu neuen Job-Perspektiven. Wir informieren Sie über Ihre Möglichkeiten, nach Deutschland und Europa, oder auch innerhalb der Region zu migrieren – mit dem Ziel, dort zu arbeiten oder sich weiterzubilden. Auch wenn Sie nach Ghana zurückgekehrt sind, können Sie sich an uns wenden. Wir beraten Sie zum Beispiel zu Ihrer Jobsuche oder bei einer Existenzgründung.

Ihr Beratungsteam vor Ort

Kontakt

Unsere Leistungen

Frederick (Kumasi)

Unsere Leistungen

Das Ghanaisch-Europäische Zentrum für Jobs, Migration und Entwicklung (GEC) heißt Sie willkommen. Sie können sich zu folgenden Themen informieren und individuell beraten lassen:

  • Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten in Ghana
  • Existenzgründung
  • Psychosoziale Unterstützung und Hilfe in Notlagen
  • Reguläre Migration nach Deutschland

Außerdem vermitteln wir Ihnen Trainings zu verschiedenen Themen:

  • Technische Berufe
  • Digitale Qualifikationen
  • Handwerk
  • Kaufmännische Berufe
  • Landwirtschaft

Einblicke in unsere Arbeit

Abbildung des Job-Messe Konferenzzentrums Accra, Ghana

Job-Messe in Ghana mit grünem Fokus


Die Ghana Job-Messe hat in diesem Jahr einen grünen Schwerpunkt gesetzt. Mehrere tausend Menschen besuchten die verschiedenen Standorte an vier Messetagen – alle auf der Suche nach Jobs, neuen Ideen und Weiterbildung.

Mehr erfahren >
Bild aus dem Comic-Flyer des Beratungszentrums Ghana

Sie suchen Arbeit in Ghana?


Ein Comic zeigt Ihnen berufliche Perspektiven. Das Ghanaisch- Europäische Zentrum für Jobs, Migration und Entwicklung (GEC) veranschaulicht mit einem Comic, wie es Rückkehrende und lokale Bevölkerung in Ghana bei der Suche nach Arbeit unterstützt. Dazu stellt der Comic drei Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen vor, die vom GEC und seinen Partnern Hilfe erhalten.

Lesen Sie hier den Comic. >

Digitales Marketing und soziale Medien

Ein neues web-basiertes Training auf Atingi zeigt den Teilnehmern, wie man ein Unternehmen auf sozialen Kanälen vermarktet. Es ist auf Englisch verfügbar und kostenlos.

Mehr erfahren >
 Ein Mann steht vor dem Eingang des Ghanaisch-Europäischen Zentrum für Jobs, Migration und Entwicklung.

Kinder und alleinerziehende Mütter stehen an erster Stelle  

Kwaku Yeboah ist Berater am Ghanaisch-Europäischen Zentrum für Jobs, Migration und Entwicklung (GEC) in Accra. Im Interview erzählt er, wie das GEC-Team Familien unterstützt, die nach Ghana zurückkehren.

Zum Interview >
 Eine junge Frau hält lächelnd eine Fernsteuerung in den Händen. Vor ihr fliegt eine weiße Drohne.

Ghana: Erfolgreiches Training für Drohnenflug, Fotografie und Grafikdesign 

Vor allem Frauen will das Ghanaisch-Europäische Zentrum für Jobs, Migration und Entwicklung mit Schulungen an Drohnen und Kameras erreichen. Die Teilnehmenden sind begeistert – auch über ihre neuen Jobperspektiven.

Mehr erfahren >
 Drei Frauen schauen in die Kamera und lachen. Sie halten Schilder hoch, auf denen in Englisch steht: Sag Nein zu Stigmatisierung; Frage nach Hilfe; Mentale Gesundheit ist Reichtum.

Ghana: Training für traditionelle Meinungsführer*innen zu Migration 

Das Ghanaisch-Europäische Zentrum für Jobs, Migration und Entwicklung hat traditionelle und religiöse Meinungsführer*innen rund um das Thema Migration trainiert. Sie sind wichtige Ansprechpersonen für viele Menschen in Ghana.  

Mehr erfahren >
 Beraterin Ernestina Adu

Vertrauen entsteht auch virtuell

Das Zentrum informiert über Chancen auf dem ghanaischen Arbeitsmarkt und bietet soziale und wirtschaftliche Reintegrationshilfen für zurückkehrende Migrantinnen und Migranten an. Wir wollen Menschen, die eine Weile im Ausland gelebt haben und nun wieder in Ghana arbeiten oder ein Unternehmen gründen möchten, die nötige individuelle Unterstützung geben. Außerdem beraten wir Jugendliche zu Ausbildungsmöglichkeiten in Ghana.

Lesen Sie mehr darüber. >

Dieser Link öffnet ein YouTube-Video. Bitte beachten Sie die dort gültigen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen

Migration and Employment Podcast

Der "Migration and Employment Podcast" ist der erste und einzige Podcast in Ghana, der den Zusammenhang zwischen Migration und Beschäftigung behandelt. Jeden Monat wird das GCC eine neue Episode des Podcasts veröffentlichen, in der verschiedene Aspekte von Migration und Beschäftigung diskutiert werden.

Zu den Podcasts aus Ghana >

Dieser Link öffnet ein YouTube-Video. Bitte beachten Sie die dort gültigen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen

Geschäftlich durchgestartet als Ehepaar

Meine Frau und ich haben in Ghana zwei Lebensmittelläden eröffnet. Es war ein weiter Weg dorthin, doch gemeinsam haben wir es geschafft.

Zu allen Videos >
 männlicher Fußballer

Dieser Link öffnet ein YouTube-Video. Bitte beachten Sie die dort gültigen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen

Vom Fußballer zum Bäcker

Mein Traum vom Profi-Fußballer in Europa war nicht realistisch. Jetzt habe ich meine eigene Bäckerei in Ghana und kann gut für mich sorgen.

Zu allen Videos >
 Portrait von Herrn Tette

Beratung für Rückkehrer

Mein Team hört sich zuerst die Fragen und Herausforderungen an, von denen uns die Rückkehrerinnen und Rückkehrer berichten. Vor dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie haben wir hier im Zentrum Einzelgespräche geführt, aber jetzt beraten wir hauptsächlich digital. Die Menschen geben uns ihre Daten, wir stellen ihnen dazu Fragen und beraten sie auf dieser Basis, telefonisch oder auch über Skype.

Zum Interview. >
 Ein Mann gestikuliert, vor ihm stehen Frauen in bunten Kleidern.

Ghanaisch-Europäisches Zentrum setzt auf Zusammenhalt und Teamarbeit

Das Ghanaisch-Europäische Zentrum (GEC) hatte zu einer Veranstaltung zum Internationalen Tag der Migranten und Migrantinnen eingeladen. Dabei stand die Rolle der Gemeinschaft im Mittelpunkt. Bei einer dazugehörigen Messe konnten Menschen, die vom GEC gefördert worden waren, ihre Produkte präsentieren und von ihren Erfahrungen berichten.

Mehr erfahren >
 Hände bearbeiten einen Teig, der auf einem Tisch inmitten von Mehl liegt.

Job-Trainings für Jugendliche und Rückkehrende im ländlichen Ghana

Das Ghanaisch-Europäische Zentrum für Jobs, Migration und Entwicklung bietet intensive Schulungen in ländlichen Regionen an. Mit dem „Sprinter-Projekt“ werden junge Leute und Rückkehrende beim Neustart auf dem ghanaischen Arbeitsmarkt unterstützt.

Mehr erfahren >

Presseinformationen

Interviewsituation

Presseinformationen

Bitte beachten Sie, dass die Presseinformationen nur auf Englisch zur Verfügung stehen. 

Informationen für die Presse finden sich hier (English only) >

Erfahrungsberichte

Ghana: Erfolgreiches Training für Drohnenflug, Fotografie und Grafikdesign

Vor allem Frauen will das Ghanaisch-Europäische Zentrum für Jobs, Migration und Entwicklung mit Schulungen an Drohnen und Kameras erreichen. Die Teilnehmenden sind begeistert – auch über ihre neuen Jobperspektiven.

Mehr Information >

Rückkehr nach Ghana: Richard arbeitet als selbstständiger Bäcker in seinem Traumberuf

Die Rückkehr nach Ghana war nicht einfach für Richard. Doch das Team des Ghanaisch-Europäischen Zentrums für Jobs, Migration und Entwicklung (GEC) hat ihn beruflich und psychosozial unterstützt. Nach einer Umschulung konnte er erfolgreich seine eigene Bäckerei eröffnen.

Mehr Information >

„Mein Wunsch hat sich erfüllt, jetzt bin ich Make-up-Künstlerin“

Während der Covid-19-Pandemie arbeitete Friseurin Cecilia als Straßenhändlerin. Durch die Vermittlung des Ghanaisch-Europäischen Zentrums für Jobs, Migration und Reintegration machte sie eine Weiterbildung und änderte ihr Leben.

Mehr Information >

Ghanaisch-Europäisches Zentrum setzt auf Zusammenhalt und Teamarbeit

Das Ghanaisch-Europäische Zentrum (GEC) hatte zu einer Veranstaltung zum Internationalen Tag der Migranten und Migrantinnen eingeladen. Dabei stand die Rolle der Gemeinschaft im Mittelpunkt. Bei einer dazugehörigen Messe konnten Menschen, die vom GEC gefördert worden waren, ihre Produkte präsentieren und von ihren Erfahrungen berichten.

Mehr Information >

„Wir wollen Bio-Kosmetik in alle Welt verkaufen“

Robert und Yvonne ist ein Neustart mit einer Firma für Bio-Kosmetik gelungen. Das Ghanaisch-Deutsche Zentrum für Jobs, Migration und Reintegration (GGC) hat das Ehepaar auf diesem Weg unterstützt.

Mehr Information >

Die Umwelt schützen mit nachhaltigen Taschen

Mein Unternehmen setzt sich gegen die Verschmutzung durch Plastik ein. Wir stellen Taschen her, die man mehrfach verwenden kann. Das GGC hat mich dabei unterstützt, mein Unternehmen zu gründen.

Mehr Information >

Ermutigender Austausch

Zweimal machte ich mich von Ghana auf den Weg nach Europa, zweimal kehrte ich erfolglos zurück. Dank des Ghanaisch-Deutschen Zentrums für Jobs, Migration und Reintegration (GGC) blicke ich heute wieder optimistisch in die Zukunft.

Mehr Information >

Vom Fußballer zum Bäcker

Mein Traum vom Profi-Fußballer in Europa war nicht realistisch. Jetzt habe ich meine eigene Bäckerei in Ghana und kann gut für mich sorgen.

Mehr Information >

Die Unsicherheit war weg

Ich heiße Naa, bin 29 Jahre alt und komme aus Ghana. Früher habe ich als Event-Managerin gearbeitet. 2015 ging ich nach Deutschland, um ein Master-Studium in Development Economics and International Studies zu beginnen. Mir war aber von Anfang an klar, dass ich nach dem Abschluss zurückkehre. Ich wollte bei der Entwicklung meines Landes helfen. Gleichzeitig war ich unsicher, wie ich mir dort eine Zukunft aufbauen kann.

Mehr Information >

Neustart mit eigenem Laden

Ich bin Derrick, 29 Jahre alt und stamme aus Ghana. Ich habe Informatik studiert, konnte aber in meiner Heimat keine Arbeit finden. 2014 kam ich als Tourist nach Deutschland, blieb und arbeitete in einem Restaurant. Doch mein Leben war nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Mehr Information >

Chancen in Ghana nutzen

Ich bin Kweku und lebe in Ghana. Nach meinem Universitätsabschluss hatte ich erst überlegt, ins Ausland zu gehen. Aber mit etwas Hilfe fand ich dann doch in Ghana einen Job. Jetzt schmiede ich jede Menge Pläne für meine Zukunft hier in meiner Heimat.

Mehr Information >

Angebote von Partnern

Arbeit und Existenzgründung, Aus- und Weiterbildung, psychosoziale Gesundheit und Unterstützung in Notlagen - auch unsere Partner haben zahlreiche Angebote zu diesen und weiteren Themen. Unser Beratungsteam vermittelt Sie an die passende Organisation. Hier bekommen Sie einen Einblick.

Der Inhalt dieser Website liegt in der alleinigen Verantwortung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und spiegelt nicht unbedingt die Ansichten der Europäischen Union wider.