Direkt zum Inhalt
Menü

„Ich habe meine Berufung gefunden – als Deutschlehrer“

A man is standing at a teacher’s desk with his hand on the keyboard of a laptop.
Der junge Deutschlehrer beim Vorbereiten einer Unterrichtsstunde.

„Ich habe meine Berufung gefunden – als Deutschlehrer“

Mein Name ist Islam. Ich bin 24 Jahre alt und komme aus Beni Suef, einer Stadt etwa 100 Kilometer südlich von Kairo. Schon während der Schulzeit hatte ich das Gefühl, dass Bildung nicht genug wertgeschätzt wird. Ich spielte mit dem Gedanken, später einmal Lehrer zu werden. Ich wollte Kinder besser unterrichten, als ich selbst es erlebt hatte. 

Ich studierte Deutsch an der Universität in Minia. Die Sprache interessierte mich – ich finde, dass man Dinge damit besonders klar ausdrücken kann. Am Goethe-Institut nahm ich zusätzlichen Unterricht. Nach meinem Abschluss zog ich nach Kairo und begann, mich auf Stellen zu bewerben, die zu meiner Ausbildung und meinen Zielen passten. Doch ich wurde immer abgelehnt oder bekam gar keine Antwort. Anfangs dachte ich, der Grund sei meine fehlende Berufserfahrung. In Trainings des Ägyptisch-Deutschen Zentrums für Jobs, Migration und Reintegration (EGC) erfuhr ich, dass es eine andere Erklärung gab.
 

Bessere Bewerbung,
bessere Chancen

Im Februar 2021 hatte ich auf Facebook zum ersten Mal vom EGC gelesen. Ich nahm Kontakt zum Zentrum auf und meldete mich für einen Kurs zur Berufsvorbereitung an. Dieser Kurs half mir zu verstehen, dass die vielen Absagen wohl eher mit der Art meiner früheren Bewerbungen zusammenhingen. Daran wollte ich arbeiten. 

Das Training besteht aus fünf Unterrichtstagen und ist sehr praxisorientiert. Ich erfuhr unter anderem, wie ein Einstellungsprozess in der Regel abläuft. Die Trainerinnen und Trainer zeigten mir, wie man einen gut strukturierten Lebenslauf und ein aussagekräftiges Begleitschreiben verfasst. Außerdem erklärten sie, wie man verschiedene Online-Plattformen für Bewerbungen nutzt. Wir übten im Training auch Bewerbungsgespräche – das hat mir viel Selbstvertrauen gegeben. 

Unterstützung bei der beruflichen Orientierung

Absolventinnen und Absolventen eines Deutschstudiums arbeiten vor allem als Lehrerinnen und Lehrer, im Bereich Übersetzung, in Callcentern oder im Tourismus. Ich wusste noch nicht genau, in welche Richtung ich gehen wollte. Als Student hatte ich verschiedene Jobs ausprobiert. Deutschlehrer zu werden, fand ich schon immer interessant, aber ich hatte keinen richtigen Plan. 

Kurz nach meinem ersten Kurs am EGC meldete ich mich deshalb auch für ein Programm zur Berufs- und Karriereberatung an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen dort, wie sie die richtigen Entscheidungen zu ihrer Ausbildung und ihrer beruflichen Laufbahn treffen. Als Grundlage für diese Entscheidungen dienen die eigenen Interessen, Fähigkeiten sowie Wissen und die Möglichkeiten im Umfeld. In den verschiedenen Übungen beschäftigte ich mich intensiv mit meinem Profil. Danach war ich sicher, dass ich als Deutschlehrer arbeiten wollte.
 

A man is smiling at the camera.
Islam unterrichtet Deutsch in einer privaten Sprachschule.

Eine Stelle, die zu mir passt

Im Mai 2021 fand ich eine Anstellung als Deutschlehrer in dem privaten Institut „Deutsche Ecke“. Die Stelle passt sehr gut zu meinen beruflichen Zielen und ist ideal, um ins Berufsleben zu starten. Ich bin glücklich, dass ich endlich meinen Weg gefunden habe: Ich habe einen Job, der mich erfüllt, und bereite mich auf mein Masterstudium vor. Außerdem werde ich einen Kurs zu Deutsch als Fremdsprache und zu Spezialübersetzungen belegen, den die Universität Leipzig in Kooperation mit der Ain-Shams-Universität anbietet. 

Deutsch zu studieren hat mir geholfen, meine Berufung zu finden. Die Arbeit bringt eine große Verantwortung mit sich: Eine Lehrerin oder ein Lehrer ist nach den Eltern die wichtigste Person im Leben eines Kindes. Wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler dabei, ihren Charakter und ihre persönlichen Fähigkeiten zu entwickeln. Ich freue mich, dass ich mit meiner Arbeit etwas bewirken kann.

Stand: 10/2021

 

Die hier beschriebenen Möglichkeiten der Beratung und Unterstützung werden angeboten im Rahmen von „Perspektive Heimat“.

Mehr erfahren >
Ich bin glücklich, dass ich endlich meinen Weg gefunden habe.
Islam