Direkt zum Inhalt
Menü

Zukunft im Senegal

Zukunft im Senegal

Ich bin Mame. 2015 kam ich nach Deutschland. Mein Antrag auf Asyl wurde jedoch abgelehnt. Also ging ich zurück nach Senegal. Doch es war schwer, hier als Elektriker genug Arbeit zu finden. Also wollte ich wieder nach Deutschland. Ich hatte sogar einen Ausbildungsplatz in München. Trotzdem bekam ich kein Visum.

Mehr erfahren

Naturkosmetik aus Marokko

Naturkosmetik aus Marokko

Mein Name ist Yassine und ich komme aus Marokko. Ich habe Islamwissenschaften in Fès studiert, konnte aber nach meinem Abschluss keine Arbeit finden. Dann habe ich zum Glück an einer Ausbildung des Projektes „Förderung der Jugendbeschäftigung im ländlichen Raum (PEJ)“ teilgenommen.

Mehr erfahren

Honig für Tunesien

Honig für Tunesien

Mein Name ist Khaled. Ich komme aus Tunesien und bin 34 Jahre alt. Nach der 7. Klasse habe ich die Schule verlassen, um im Gemüsehandel meiner Eltern zu arbeiten. Aber eigentlich wollte ich schon immer nach Europa. Diesen Wunsch konnte ich mir 2008 erfüllen: Übers Mittelmeer kam ich nach Italien und dann über Frankreich und Belgien nach Deutschland. Dort lernte ich eine deutsche Frau kennen, die ich 5 Jahre später geheiratet habe. Mein Deutsch wurde zwar immer besser, aber trotzdem hatte ich beruflich kaum eine Chance. Nach der Scheidung verlor ich auch noch meine Aufenthaltsgenehmigung und musste nach Tunesien zurückkehren.

Mehr erfahren

Sicherheit und eine Familie

Sicherheit und eine Familie

Mein Name ist Safet und ich komme aus Serbien. Nachdem ich in meiner Heimat lange als ungelernter Maurer und Maler gearbeitet habe, suchte ich mein Glück in Deutschland. Doch dort war es schwer eine Arbeit zu finden. Deshalb dachte ich darüber nach, wieder nach Serbien zurückzukehren. Dann wurde mir die Entscheidung abgenommen. Ich wurde von den deutschen Behörden abgeschoben.

Mehr erfahren

Meine Firma, meine Zukunft

Meine Firma, meine Zukunft

Mein Name ist Jerry und ich komme aus Nigeria. Mit einem Stipendium konnte ich 2014 für ein Jahr Maschinenbau in Großbritannien studieren. Danach war mir aber klar: Ich möchte zurück nach Nigeria und mein Wissen in meiner Heimat nutzen.

Mehr erfahren

Backhandwerk mit Zukunft

Backhandwerk mit Zukunft

Mein Name ist Igrita und ich komme aus Albanien. Im Januar 2016 bin ich mit meinem Mann und meinen 3 Töchtern nach Deutschland ausgewandert. Was wir wollten? Ein besseres Leben! Eigentlich lief es gut: Mein Mann fand Arbeit als Schweißer, ich als Reinigungskraft, und die Kinder besuchten die Schule. Ganz schnell lernten sie dort Deutsch. Allerdings vermissten wir unsere Familie, unsere Freunde und unsere Kultur in Albanien. Deshalb kehrten wir im Januar 2017 zurück.

Mehr erfahren

Torten für Pristina

Torten für Pristina

Mirëdita nga Prishtina – Guten Tag aus Prishtina! Ich bin Euresa. Vor ein paar Jahren bin ich mit meiner Familie nach Deutschland gegangen. Da war ich gerade einmal 17 Jahre alt. Wir wollten uns dort ein neues Leben aufbauen, aber wir bekamen kein Asyl. Deshalb kehrten wir Mitte 2016 in unsere Heimat zurück.

Mehr erfahren

Glücklich in der Wahlheimat

Glücklich in der Wahlheimat

Ich bin in Gabun geboren. Meine Eltern gaben mir den Namen Fatou. 2013 machte ich meinen Schulabschluss. Danach zog es mich nach Ghana, einem Nachbarland von Gabun. Dort wollte ich in einer Sprachschule mein Englisch verbessern. Das sollte meinen Einstieg in Europa erleichtern. Europa war mein großes Ziel! Ich hoffte, dort bessere Perspektiven für mich zu finden.

Mehr erfahren

Zufriedenheit auf der Speisekarte

Zufriedenheit auf der Speisekarte

Mein Name ist Bilal. Nach der Finanzkrise habe ich 2015 Irak verlassen und ging nach Deutschland. Ich wollte dort ein besseres Leben finden. Nach 12 Tagen Reise ohne richtiges Essen oder Unterkunft erreichte ich Deutschland. Ich hoffte, meine Probleme würden dort ein Ende finden.

Mehr erfahren
Möglichkeiten finden Beratung finden Live-Chat