Direkt zum Inhalt
Menü

Honig für Tunesien

Honig für Tunesien

Hallo, ich bin Khaled. Ich stamme aus Tunesien und bin 34 Jahre alt. Meine Familie besitzt einen Obst- und Gemüsehandel, in dem ich lange mitgearbeitet habe. Es war aber immer mein großer Traum, in Europa zu leben. 2008, als ich 24 Jahre alt war, machte ich mich auf den Weg. Erst war ich ein Jahr in Italien. Dann reiste ich über Frankreich und Belgien nach Deutschland.

Mehr erfahren

Ein eigener Lebensmittelladen

Ein eigener Lebensmittelladen

Ich bin 36 Jahre alt, Tunesier und heiße Wissem. Insgesamt 15 Jahre habe ich in Europa gelebt. Mein Traum war es, dort eine gute Arbeit zu haben und eine Familie zu gründen. Aber das hat beides nicht funktioniert. Inzwischen habe ich mein Glück in meiner Heimat Tunesien gefunden. Das hätte ich damals nicht für möglich gehalten.

Mehr erfahren

Naturkosmetik aus Marokko

Naturkosmetik aus Marokko

Mein Name ist Yassine und ich komme aus Marokko. Ich habe Islamwissenschaften in Fès studiert, konnte aber nach meinem Abschluss keine Arbeit finden. Dann habe ich zum Glück an einer Ausbildung des Projektes „Förderung der Jugendbeschäftigung im ländlichen Raum (PEJ)“ teilgenommen.

Mehr erfahren

Zufriedenheit auf der Speisekarte

Zufriedenheit auf der Speisekarte

Mein Name ist Bilal. Nach der Finanzkrise habe ich 2015 Irak verlassen und ging nach Deutschland. Ich wollte dort ein besseres Leben finden. Nach 12 Tagen Reise ohne richtiges Essen oder Unterkunft erreichte ich Deutschland. Ich hoffte, meine Probleme würden dort ein Ende finden.

Mehr erfahren

Mit der eigenen Firma zu neuen Chancen

Mit der eigenen Firma zu neuen Chancen

Mein Name ist Saša. Ich wurde in der serbischen Stadt Kruševac geboren und nach einigen Jahren in Deutschland bin ich wieder dorthin zurückgekehrt. Denn inzwischen konnte ich in Serbien mein eigenes Unternehmen starten – wie ich es mir immer erträumt hatte. Ich hatte aber auch Unterstützung dabei. Dies ist meine Geschichte.

Mehr erfahren

Sicherheit und eine Familie

Sicherheit und eine Familie

Mein Name ist Safet und ich komme aus Serbien. Nachdem ich in meiner Heimat lange als ungelernter Maurer und Maler gearbeitet habe, suchte ich mein Glück in Deutschland. Doch dort war es schwer eine Arbeit zu finden. Deshalb dachte ich darüber nach, wieder nach Serbien zurückzukehren. Dann wurde mir die Entscheidung abgenommen. Ich wurde von den deutschen Behörden abgeschoben.

Mehr erfahren

Meine Firma, meine Zukunft

Meine Firma, meine Zukunft

Mein Name ist Jerry und ich komme aus Nigeria. Mit einem Stipendium konnte ich 2014 für ein Jahr Maschinenbau in Großbritannien studieren. Danach war mir aber klar: Ich möchte zurück nach Nigeria und mein Wissen in meiner Heimat nutzen.

Mehr erfahren

Backhandwerk mit Zukunft

Backhandwerk mit Zukunft

Mein Name ist Igrita und ich komme aus Albanien. Im Januar 2016 bin ich mit meinem Mann und meinen 3 Töchtern nach Deutschland ausgewandert. Was wir wollten? Ein besseres Leben! Eigentlich lief es gut: Mein Mann fand Arbeit als Schweißer, ich als Reinigungskraft, und die Kinder besuchten die Schule. Ganz schnell lernten sie dort Deutsch. Allerdings vermissten wir unsere Familie, unsere Freunde und unsere Kultur in Albanien. Deshalb kehrten wir im Januar 2017 zurück.

Mehr erfahren

Neuer Job und neues Glück in Albanien

Neuer Job und neues Glück in Albanien

Ich heiße Realf und bin 25 Jahre alt. Anfang 2018 kam ich nach Deutschland, wollte mir dort eine Existenz aufbauen. Aber nach fünf Monaten stellte ich fest, dass das ohne einen legalen Status schwierig werden würde. Deshalb bin ich in meine Heimat Albanien zurückgegangen – dort taten sich dann ganz neue Möglichkeiten für mich auf. Und das kam so:

Mehr erfahren

Torten für Pristina

Torten für Pristina

Mirëdita nga Prishtina – Guten Tag aus Prishtina! Ich bin Euresa. Vor ein paar Jahren bin ich mit meiner Familie nach Deutschland gegangen. Da war ich gerade einmal 17 Jahre alt. Wir wollten uns dort ein neues Leben aufbauen, aber wir bekamen kein Asyl. Deshalb kehrten wir Mitte 2016 in unsere Heimat zurück.

Mehr erfahren

Stolze Unternehmerin in Kosovo

Stolze Unternehmerin in Kosovo

Mein Name ist Sadije B. Ich lebe in Kosovo, bin 38 Jahre alt und eine erfahrene Schneiderin. Mittlerweile habe ich sogar mein eigenes kleines Unternehmen in Obiliq. Das verdanke ich einem Reintegrationsprogramm der deutschen Bundesregierung, an dem ich teilgenommen habe. Aber der Reihe nach.

Mehr erfahren

Chancen in Ghana nutzen

Chancen in Ghana nutzen

Ich bin Kweku und lebe in Ghana. Nach meinem Universitätsabschluss hatte ich erst überlegt, ins Ausland zu gehen. Aber mit etwas Hilfe fand ich dann doch in Ghana einen Job. Jetzt schmiede ich jede Menge Pläne für meine Zukunft hier in meiner Heimat.

Mehr erfahren

Ein Stück Bayern im Senegal

Ein Stück Bayern im Senegal

Salut, ich bin Mame S. und komme aus Senegal. Ich habe einige Jahre in Europa, auch in Deutschland, gelebt, bin dann aber in meine Heimat zurückgekehrt. Den Bezug zu Deutschland habe ich behalten und heute arbeite ich als Techniker im „Bayerischen Haus“ in Thiès, östlich von Senegals Hauptstadt Dakar.

Mehr erfahren

Eine eigene Schneiderei in Marokko

Eine eigene Schneiderei in Marokko

Ich heiße Said und bin in der Region Fès in Marokko aufgewachsen. Dort lernte ich das Schneiderhandwerk. Da ich das Gefühl hatte, woanders bessere Chancen zu haben, bin ich 2015 zunächst in die Türkei und nach Griechenland gegangen. Anschließend bin ich nach Deutschland gekommen. Damals war ich 30 Jahre alt und erhoffte mir in Deutschland berufliche Möglichkeiten zu finden.

Mehr erfahren

Erfolgreich als Friseur in Erbil

Erfolgreich als Friseur in Erbil

Ich bin Bestoon, 32 Jahre alt und komme aus Erbil in Irak. Ich bin verheiratet und habe zwei 2 Kinder. Im Januar 2018 gingen wir alle gemeinsam nach Deutschland, denn die Situation in Irak war für uns sehr schwierig. Doch auch in Deutschland ging es uns nicht gut. Heute sind wir zurück in Erbil und ich habe einen neuen Beruf. Ich bin jetzt Friseur.

Mehr erfahren

Süßigkeiten aus Tunesien

Süßigkeiten aus Tunesien

„Marhaba min Tunis“ („Hallo aus Tunesien“) – so begrüße ich jeden, der nach Tunesien kommt. Mein Name ist Selim. Wie viele junge Tunesier träumte ich früher vom Leben im Ausland. Karriere wollte ich machen! Doch nach dem BWL-Studium entschied ich mich anders: Ich blieb in Tunesien.

Mehr erfahren

Eine bessere Zukunft für die Familie

Eine bessere Zukunft für die Familie

Ich heiße Agim und komme aus Kosovo. Früher habe ich in der Marmorherstellung gearbeitet, aber die Bezahlung war schlecht. Mit dem Lohn konnte ich meine Familie nicht versorgen. Darum bin ich 2015 mit meiner Frau und meinen 3 Kindern nach Deutschland gegangen. Wir haben einen Asylantrag gestellt.

Mehr erfahren

Neustart mit eigenem Laden

Neustart mit eigenem Laden

Ich bin Derrick, 29 Jahre alt und stamme aus Ghana. Ich habe Informatik studiert, konnte aber in meiner Heimat keine Arbeit finden. 2014 kam ich als Tourist nach Deutschland, blieb und arbeitete in einem Restaurant. Doch mein Leben war nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Mehr erfahren

Auf Umwegen zum Erfolg

Auf Umwegen zum Erfolg

Ich bin Ibrahima, 49 Jahre alt und komme aus Dakar. Ich arbeitete früher bei einer Lieferfirma, doch ich hatte dort keine Zukunft. Deshalb ging ich 2018 nach Frankreich und zog weiter nach Deutschland, wo ich Familie hatte. In Deutschland begann auch mein Neuanfang, aber ganz anders als gedacht.

Mehr erfahren

Die Unsicherheit war weg

Die Unsicherheit war weg

Ich heiße Naa, bin 29 Jahre alt und komme aus Ghana. Früher habe ich als Event-Managerin gearbeitet. 2015 ging ich nach Deutschland, um ein Master-Studium in Development Economics and International Studies zu beginnen. Mir war aber von Anfang an klar, dass ich nach dem Abschluss zurückkehre. Ich wollte bei der Entwicklung meines Landes helfen. Gleichzeitig war ich unsicher, wie ich mir dort eine Zukunft aufbauen kann.

Mehr erfahren

Endlich auf eigenen Füßen stehen

Endlich auf eigenen Füßen stehen

Mein Name ist Ghafar. Ich bin Afghane und 35 Jahre alt. 2014 ging ich nach Deutschland, weil ich medizinische Versorgung brauchte, die es in Afghanistan nicht gab. Ich kam allein nach Deutschland und beantragte Asyl. Meine Familie blieb in Afghanistan.

Mehr erfahren
Contact Möglichkeiten finden Find adice Beratung finden