Direkt zum Inhalt
Menü

Arbeiten im öffentlichen Sektor

Ein Mann sitzt an einem Schreibtisch mit Akten und einem Laptop. Eine Frau in orangefarbenem Kleid steht daneben und blickt ihm über die Schulter.
Senegals Verwaltung schätzt neues qualifiziertes Personal.

Arbeiten im öffentlichen Sektor

Die Schulung zum Thema Stadtplanung mit dem Schwerpunkt auf Verwaltung war für die 26-jährige Marieme ein Wendepunkt. 2021 hatte die junge Senegalesin ein Studium in kommunalem Kollektivmanagement und lokaler Entwicklung sowie in Stadtplanung, Umwelt und Landrecht abgeschlossen. Aber sie fand monatelang keine feste Anstellung. Dann erfuhr sie über das CSAEM von der Schulung in der Stadt Saint Louis im Nordwesten Senegals. Organisiert hatte sie das Deutsch-Senegalesische Zentrum für Jobs, Migration und Reintegration (CSAEM). Marieme meldete sich an und war eine von 40 Teilnehmern und Teilnehmerinnen.

Eine junge Frau in orangefarbenem Kleid sitzt auf einem Stuhl in einem Büro und schaut lächelnd in die Kamera.
Nach der Universität hat praktisches Wissen Marieme vorangebracht.

Direkt nach der Schulung Jobs gefunden

„Vor der Schulung wusste ich wenig über den Unterschied zwischen öffentlichen und privaten Bereichen. Ich hatte keine Ahnung von den ganzen Baugenehmigungsverfahren“, sagt Marieme. „Jetzt habe ich mir praktisches Wissen angeeignet, mehr als das, was ich in Verwaltungsrecht an der Universität gelernt habe.“ Mittlerweile weiß sie viel zum Beispiel über Gemeindesteuern. Das ist wichtig für ihre neue Arbeitsstelle. Im Februar 2022 unterzeichnete die junge Frau ihren Arbeitsvertrag als Sekretärin bei der regionalen Stadtplanungsbehörde von Saint Louis. Auch die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schulung arbeiten inzwischen bei dieser regionalen Stadtplanungsbehörde in den Bereichen Volkszählung, Vermessung und Verwaltung.

Neue Arbeitsplätze für junge Leute

Die Schulung zu Stadtplanung ist ein Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem CSAEM und der öffentlichen Verwaltung in dem westafrikanischen Land. Die senegalesische Regierung hat im Oktober 2021 ein sofortiges Hilfsprogramm zur Beschäftigung von Jugendlichen gestartet. Dieses Programm mit dem Namen „Xëyu ndaw ñi“ (auf Deutsch: Beschäftigung für Jugendliche) soll landesweit viele Arbeitsplätze anbieten. Die Senegalesische Agentur zur Förderung der Jugendbeschäftigung (ANPEJ) wurde von der senegalesischen Regierung gebeten, entsprechende Schulungen durchzuführen. ANPEJ ist Kooperationspartner beim CSAEM.

Eine junge Frau steht vor einem großen Plakat mit französischer Schrift.
Marieme ist in der Stadtplanungsbehörde von Saint Louis angekommen.

Mehr lernen für den richtigen Job

Bisher hat das Deutsch-Senegalesische Zentrum CSAEM zwei Kooperationen mit der öffentlichen Verwaltung – und zwar mit der Stadtplanungsbehörde und der Statistikagentur. Das Beratungsteam des CSAEM organisiert Besuche bei staatlichen Institutionen, um mehr über deren Personalbedarf zu erfahren. So wird klar, welche Trainings und Seminare wichtig sind. „Obwohl viele Bewerberinnen und Bewerber schon eine berufliche Qualifikation haben, müssen sie sich in der Regel weiterbilden, um einen Job zu finden. Wir bieten ihnen die entsprechende Schulung und machen sie fit für den Job, bevor wir sie an ein Unternehmen vermitteln“, sagt Amadou Tidiane Diallo. Er ist Berater beim CSAEM.

Vermittlung auch in ländlichen Regionen

Da das Zentrum seinen Hauptsitz in Dakar hat, arbeitet es auch mit Partnerorganisationen zusammen, die mehr Kontakt zu anderen Regionen haben. Diese kennen die Bedürfnisse der Unternehmen in ihrem regionalen Netzwerk und können die Menschen direkt weitervermitteln. Die Hauptzielgruppe der Trainings sind Jugendliche sowie Frauen. Ziel ist es, die lokale Bevölkerung und Rückkehrende bei der Suche nach einem Arbeitsplatz zu unterstützen. Dazu hat das Zentrum aus den Bewerbungen der Arbeitssuchenden eine Datenbank mit Lebensläufen aufgebaut.

Die öffentliche Verwaltung informiert das CSAEM inzwischen über freie Stellen. „Wenn uns eine staatliche Einrichtung ihren Bedarf mitteilt, suchen wir zunächst in unserer Datenbank nach den passenden Profilen. Falls wir niemanden finden, der zu der Stellenbeschreibung passt, veröffentlichen wir das Angebot auf unserer Website“, erklärt Amadou Tidiane Diallo vom CSAEM. Damit Arbeitsplätze und Jobsuchende zueinanderfinden.

Stand: 08/2022

Ich habe mir in der Schulung praktisches Wissen angeeignet, mehr als das, was ich in Verwaltungsrecht an der Universität gelernt habe.
Marieme

Weitere Blogbeiträge